Review

Wie man ein Fischauge rasiert, und was zur Hölle das ist :)

Wie man ein Fischauge rasiert, und was zur Hölle das ist :)

Fischaugen gehören rasiert ! Und nein es geht hier nicht um eine südbolivianische Delikatesse. Fischaugen sind extreme Weitwinkellinsen, die ein Blickfeld von mehr als 110° erfassen. Die meisten Objektive bilden zwischen 160° und 220° ab. Wenn man nun diese extremen Winkel auf ein bild von 4:3 bringen will, wird die Realität zwangsweise stark verzerrt. Die ersten Fischaugen wurden von Nikon hergestellt. Bei diesen frühen Linsen musste der Spigel der Kamera permanent nach oben geklappt werden, da die Konstruktion so weit in den Innenraum der Kamera geragt hat. Das Größte Fischauge von Nikon kann mit 220° nach hinten schauen und wiegt über 5 KG. Der eigentliche Einsatzbereich dieser Linsen ist die…

read more →
Wer ist eigentlich Danbo ?

Wer ist eigentlich Danbo ?

Vor einiger Zeit habe ich Besuch aus Japan bekommen. Um genauer zu sein aus Fukuoka welches im Westen von Japan liegt. In einem unscheinbarem Karton war der kleine Danbo. Aber wer ist dieser Danbo eigentlich und vor allem was ? Auf alle Fälle ein Internetphänomen denn alleine bei Flickr gibt es eine Gruppe mit über 30.000 Bildern des kleinen Roboters. Doch woher kommt diese Figur ? Für viele ist es das kleine Amazonmännchen. Aber mit Amazon hat die Figur eigentlich wenig zu tun. Der Name Danbo ist eine Abkürzung von Danbooru welches der Name einer japanischen Verpackungsfirma ist. Seinen ersten Auftritt hatte der in diesem Fall gar nicht so kleine…

read more →
04 – Voigtländer Prominent

04 – Voigtländer Prominent

Prominent, das war diese Kamera leider nie wirklich. 1950 stellte Voigtländer die Prominent auf der Photokina vor. Bis zu diesem Zeitpunkt waren Contax und Leica im gehobenen Segment marktführend. Das deutsche Traditionsunternehmen aus Braunschweig wollte mit dieser Kamera endlich Fuß im Kleinbildformat fassen. Voigtländer war durch hervorragende Operngläser groß geworden und hatte den endgültigen Durchbruch mit revolutionären Optiken geschafft. Diese waren die ersten mathematisch berechneten Präzisionsobjektive der Fotogeschichte. Die Berechnungen stammten von  Jozef Macimilián Petzval. Diese Objektive schafften eine bis dahin unerreichte Lichtstärke von 1/3.5 Eines der Petzval Objektive wird gerade von der Lomografie AG neu herausgebracht. Die Prominent ist nicht so bekannt wie einige andere Modelle aus dieser Zeit….

read more →
03 – Olympus XA2 – Die “Immerdabei”

03 – Olympus XA2 – Die “Immerdabei”

Kompaktkameras mit 35mm Film gibt es wie Sand am Meer, sie sind klein leicht und immer dabei. In den 80er Jahren hatte der Kunststoff bereits Einzug in die Kamera Produktion gehalten und der letzte Rest vom Glanz der Fotografie war weitestgehend verschwunden. Wo vor kurzem noch Feinmechanische Wunderwerke wirkten und vernickelte Verschlüsse einen Hinweis auf den Wert dieser Präzisionsgeräte lieferten dominieren jetzt moderne Designs. In allen Farben von und Formen, von eckig bis rund oder Blau bis Grün kann man Kameras kaufen. Wenn noch vor 10 Jahren ein Compur Verschluss einer Zeiss jeden der nicht mit der Kunst der Fotografie vertraut war eindrucksvoll veranschaulicht hat, das es sich um kein…

read more →
02  – Zeiss Ikon Nettar 515/16

02 – Zeiss Ikon Nettar 515/16

Die Zeiss Ikon Nettar ist eine in Deutschland hergestellte Balgenkamera. Sie wurde von 1938 bis 1945 gebaut. Nach der Clack eine Kamera die komplett manuell eingestellt werden muss. Diese Kamera wurde mit verschiedenen Objektiven angeboten. Meine Version hat ein Novar-Anastigmat mit einer Brennweite von 75mm und größter Blende von 6,3.  Es kann ein zusätzlicher Sucher am Objektiv befestigt werden um so Parallax-Fehler auszugleichen. Diesen habe ich allerdings nicht. Die Nettar ist eine Kamera die ein gewisses Grundwissen des Fotografen erfordert. Mit einem Belichtungsmesser sollte man einigermaßen umgehen können. Natürlich hat man den Vorteil, das ein Film immer einen viel größeren Dynamikumfang hat als ein Sensor, also wird schon etwas erkennbares…

read more →
01 – Agfa Clack – Die schönere BOX

01 – Agfa Clack – Die schönere BOX

Wenn man sich die einfachste Form einer Kamera vorstellt, erhält man einen Kasten mit einer Linse an der Vorderseite. Und genauso schaut eine Box Kamera aus und einstellen kann man auch nicht wirklich viel mehr. Um 1888 brachte Kodak die Box Nummer 1 heraus. Diese Kamera wurde mit dem Slogan “You press the button, we do the Rest” verkauft. Man konnte die Kamera komplett beim Händler abgeben und bekam nach einiger Zeit dann seine Negative und die Kamera mit neu eingelegtem Film zurück. Die 2. Box Kamera war dann preislich günstiger und man konnte den Rollfilm selbst einlegen. Die Box Kameras wurden zwischen 1900 und 1970 in großen Stückzahlen verkauft….

read more →
Lomo Lubitel 166 Fokus einstellen

Lomo Lubitel 166 Fokus einstellen

Da das Wetter ja draußen nicht grade das Beste ist und ich mir sowieso einen Virus eingefangen habe (den Analog-Virus), habe ich mal wieder im großen Fundus meines Vaters gestöbert. Dabei ist die eine oder andere Rarität zu Tage gekommen. Eigentlich viel zu viele schöne Kameras die ich gerne alle wenigstens mal mit einem Film benutzen würde. Außerdem waren ein paar alte Carte De Visite dabei, dazu aber bald mehr Da wie schon gesagt das Wetter eher dazu einlädt sich unter einer Decke zu verkriechen als draußen herum zu laufen, habe ich eine der älteren Kameras ein wenig aufpoliert. Es handelt sich um die Lomo Lubitel 166. Der Firmenname sollte…

read more →
Panorama – Analog mit der KMZ FT-2

Panorama – Analog mit der KMZ FT-2

Ein Panorama ist heutzutage nichts Besonderes mehr,  ein iPhone kann mittlerweile, ohne extra App, ein Rundblick erzeugen. Mit dem internen Bewegungsmelder werden Handbewegungen ausgeglichen und die Drehung in Relation zur Kameraposition dazu genutzt ein sauberes Panorama zu erzeugen. Das Wort Panorama kommt aus dem Griechischen und bedeutet Ganz- bzw. Alles- Sehen. Doch auch im analogen Zeitalter hat man versucht mit diversen Methoden Panoramen zu erstellen. Die damals einfachste Methode ist eine Großformat Fachkamera mit einem Rollfilm zu versehen. Dadurch erhält man eigentlich nur einen ungewöhnlichen Bildschnitt des Aufnahmeformats. Es existieren aber auch diverse, wenn auch nicht viele, Kameras die Panoramen auf 35mm Film erzeugen können. Eine davon ist die FT-2…

read more →
Günstig und Gut ? Vivitar 80-200 1:4

Günstig und Gut ? Vivitar 80-200 1:4

Es ist eine dieser Linsen wie sie oft auf Flohmärkten auftauchen. Irgendwann um 1980 gebaut und günstig zu haben. Aber sind die Optiken wirklich so schlecht ? Sicherlich es ist immer die Linse die das Bild macht. Ich habe vor einiger Zeit bei ebay das besagte Vivtar 80-200 1:4 RL Edition mehr oder minder günstig gekauft. Es handelt sich um die Version mit Nikon Anschluss. Durch die Modifikation oder besser dem Zusatz am Nikon F Bajonett, dem Ai (Bzw AIS) wird der aktuelle Blendenwert an die Kamera übertragen (siehe Nikon ). Bei diesem Objektiv handelt es sich um ein Schiebe Zoom. Wenn man sowas noch nicht kennt eine lustige Geschichte….

read more →