Stackmann Partyshopping am 09.05

Mit der Mode ist es bei mir so eine Sache. Über ein Objektiv kann ich stundenlang lesen, mir Bilder anschauen, Test vergleichen und so weiter, Klamotten sind da eher ein notwendiges Übel.  Nun hatte ich Gelegenheit in Buxtehude bei Stackmann ein paar Bilder beim Partyshopping zu machen.  Bis dahin konnte ich mir unter dem Begriff nicht wirklich etwas vorstellen. Doch das Konzept ist aber vielversprechend.

unbenannt-2360

Einkaufen ist eine Tätigkeit die überall gleich ausschaut, man stöbert, sucht und schaut sich das Angebot der Einzelhändler an um dann aus einer Auswahl etwas zusammenzustellen und zu kaufen. Das Partyshopping unterscheidet sich aber grundlegend vom schnöden ‘Einkauf’. Zuerstmal muss man angemeldet sein und auf der Gästeliste stehen um überhaupt zu dieser Party zu kommen. Das normale Geschäft ist zu dieser Zeit bereits geschlossen.

unbenannt-2273 unbenannt-2216 unbenannt-2945unbenannt-3251

Nachdem am Eingang jeder Teilnehmer ein Bändchen erhalten hat, konnte man sich in einem Teil des Gebäudes frei bewegen. Es gab einen DJ (DJ Tooperz) der für die entsprechende musikalische Untermalung gesorgt hat, sowie Getränke (aufs Haus) von der Garage aus Buxtehude. Da Stackmann mit den vertretenen Modemarken ein junges Publikum anspricht das im Alter von 16 – 25 ist, passte der Informationsstand der Fahrschule Wallek bestens ins Gesamtbild.

unbenannt-2983 unbenannt-2282 unbenannt-2922unbenannt-2312

Wer an diesem Abend noch mehr vor hatte, konnte sich nicht nur modetechnisch auf den neusten Stand bringen, sondern auch beim Friseur Team von Andreas Schwarz H-Konzept Friseure eine Generalüberholung für die Frisur erhalten. Was fehlt noch zu einem erfolgreichen Freitagabend ? Richtig, die Kosmetik. Dieser Bereich wurde durch Silence Cosmetics ebenfalls aus Buxtehude abgedeckt.

unbenannt-2270 unbenannt-2264 unbenannt-3052

Doch wie schon Eingangs erwähnt, gibt es (gerade beim männlichen Teil der Besucher) vielleicht nicht immer den Hang zur aktuellen Mode.  Wer nun denkt das die Männer nur zwischen Tresen und den Stühlen vor den Umkleidekabinen gewandert sind, die im übrigen Goldwert sind, liegt falsch. Im 1. Geschoss der Räumlichkeiten gab es die Möglichkeit beim AOD (Area of Darts) Dart zu spielen und sich die neusten Sportbekleidungstrends anzusehen. Eine perfekte Mischung also.

unbenannt-2403 unbenannt-2808 unbenannt-2455  unbenannt-2745

Um 21:00 Uhr gab es dann eine Modenschau, sicherlich gibt es soetwas in vielen Modehäusern, doch hier wurden nicht die neusten Trends irgendwelcher Marken vorgeführt sondern alltagstaugliche Outfits die man sofort in dieser Zusammenstellung an Ort und Stelle kaufen kann. Aufgeteilt nach verschiedenen Stilrichtungen war für jeden etwas dabei, sogar Fußballtrikots.

unbenannt-2335 unbenannt-2345 unbenannt-2964unbenannt-3088

So lasse ich mir sogar Shoppen gefallen ;)

Author Bio

Hier steht der BioMüll

Leave a reply